News  AKTUELL News  AKTUELL Bilder Veranstaltungen Odenwaldklub     Groß-Gerau 1921 e.V. Hier muss also was geschehen. Wie packen wir es an? Und...ist hier an der Terrasse was zu machen? Es wird genauestens inspiziert. Vor der Hüttendiensteinteilung stärken sich die Teilnehmer. Nun, wer kann wann Dienst im Klubhaus machen?
Groß-Gerauer Odenwald-Klubhaus im Nauheimer Wald öffnet bald sein Tor                                    Vorbereitungen sind schon in vollem Gang
11.02.2017 Samstag
17.03.2017 Freitag
Harmonische Mitgliederversammlung des Odenwaldklubs Groß-Gerau Stellvertretender Wanderwart gesucht
Wie der Odenwaldklub berichtet, zeigten 37 Anwesende - darunter auch Bürgermeister Stefan Sauer und Hans-Werner Kabey als Vertreter der Kreisstadt - Interesse am Verein durch ihre Teilnahme an der harmonisch verlaufenden Jahres- hauptversammlung.   Eine Bilderschau über die Wanderungen und Feste des Jahres 2016 ließ wieder viele  schöne  Erinnerungen  aufleben, bevor die Versammlung von Vorsitzendem Wolfgang Schmall eröffnet wurde. Nach den  Berichten  über  die  Wandertätigkeit,  die  Kassengeschäfte, die  Wanderjugend, die  Radwandergruppe, die Naturschutzarbeit,  das OWK-Klubhaus, die  Kulturarbeit  und  den  OWK-Seniorentreff sowie  die  Klubveranstaltungen schloss sich dem Dank für die geleistete Vorstandsarbeit die einstimmige Entlastung an. Interessant aus den Berichten sind folgende Angaben  für 2016:  erwandert  wurden 400 km, 221 km  wurden  mit  dem Rad zurückgelegt. An insgesamt 24 Wandertouren waren 604 Personen beteiligt. Dafür  engagierten  sich  24  Wander- führer, die für Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung 834 Stunden aufwendeten. Für 25 Jahre Zugehörigkeit wurde Dora Anthes und Margret Meid gedankt. 30 Jahre gehören dem Verein Sven Deichert und Dieter Ott an. Für 40-jährige Treue wurden  Ingrid Wahler,  Lothar Wahler und  Egon Werum  ausgezeichnet.  Hilde Bausch und Gisela Heldmann konnten sich über eine Urkunde für 50 Jahre treue Zugehörigkeit freuen. Sechs Wanderfreunde konnten auch mit dem Deutschen Wanderabzeichen des Deutschen  Wanderverbandes in  Gold ausgezeichnet werden, wozu sie mindestens 200 km bei mindestens 1 0 Wanderungen  zu  absolvieren  hatten.  Sechs engagierte Mitglieder erhielten das Ortsgruppenehrenzeichen. Ein Dankeschön für ihr Engagement überreichte Vorsitzender Wolfgang Schmall an Hannelore und Reinhard Gogesch, die ihr Amt als Klubhausbetreuer in der neuen Saison 2017 nicht mehr übernehmen konnten. Wolfgang Schmall berichtete abschließend von der Suche nach einem stellvertretenden Wanderwart, da  der  bisherige sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben könne. Wer Interesse an der interessanten Tätigkeit  habe, möge sich gerne an ihn wenden. Ein besonderes Highlight hatte sich noch Dieter Lochmüller mit seiner  Ton-Bilder-Show  der  Aktivitäten 2017  einfallen lassen, die sich keiner entgehen ließ.
Vorsitzender Wolfgang Schmall führt souverän durch die Versammlung. Interesse der Mitglieder an der Berichterstattung des Vorstandes. Engagierte Mitglieder erhalten das Ortsgruppenehrenzeichen. Freude über den Erhalt des Deutschen Wanderabzeichens! Wolfgang Schmall dankt den seitherigen Klubhausbetreuern, den Eheleuten Gogesch, für ihr engagiertes Wirken. Gruppenfoto von allen Geehrten.
Klubnachmittag des Odenwaldklubs wird bereichert durch Feuersalamander
08.04.2017 Samstag
Große Augen machten Kinder und Erwachsene gleichermaßen, als Salamander-Experte Wolfgang  Müller  beim  Klubnachmittag  des  Odenwaldklubs  einige  seiner  Exemplare spazieren gehen ließ. Lebendig erzählte er von den Anfängen seiner Salamander-Nachzucht im Jahr 1972, mit offizieller Genehmigung züchtet er sie und setzt sie an geeigneter Stelle in den unterschiedlichsten Gebieten ein. Auch die Nahrung der bunt gemusterten Tiere, nämlich verschiedene Wurmarten, konnten die Zuhörer aus nächster Nähe betrachten. Erstaunt waren die  Wanderfreunde, dass  die Einfärbungen sehr lange – mindestens zwei Jahre – brauchen. An den Feuersalamandern konnte man unterschiedliche Körperfärbungen sehen. Einen interessanten Film über die Amphibien zeigte Wolfgang Müller, während sich die 29 OWK‘ler Kaffee und Kuchen schmecken ließen. „Die tollen Hirschkäfer zeige ich Euch das nächste Mal“ versprach der Naturfreund, worauf man sich schon heute freuen kann. Kulturwartin Ina Kohrs und Vorsitzender Wolfgang Schmall bedankten sich bei Wolfgang Müller für den kurzweiligen, wissenswerten Vortrag und das Zeigen der Salamander in natura.
Feuersalamander gehen spazieren. Leckere Würmchen in der Pipette für die Salamander. Alle wollen die kleinen Salamander sehen. Was ist da unter der Decke versteckt? Feuersalamander. Salamandernachwuchs! Die kleinen Salamander werden genau gemustert. Herr Müller mit seinen Salamander. Blick in die Nachmittagsrunde.
  Bilder zum vegrößern anklicken
  Bilder zum vegrößern anklicken
  Bilder zum vegrößern anklicken
Verregnete Mai - Feier am Klubhaus
01.05.2017 Montag
Das Blasorchester des Musikvereins 1950 Nauheim e.V. Besucher waren auch da, wenn auch nur spärlich. Bei dem Wetter geht kein Hund vor die Tür, aber in die Tasche. Die Musiker mussten bei dem Regenwetter überdacht spielen - der Instrumente wegen. Auch bei Regen kann man gut schlafen. Die Kasse war überlastet.
16.07.2017 Sonntag
Grillfest beim Odenwaldklub Groß-Gerau im Nauheimer Wald
Das Grillfest am Sonntag konnte bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen mit vielen Mitgliedern und Gästen gefeiert werden. Besonders viele Radfahrer aus der Umgebung  machten  Station,  um  sich  an  frischen,  hausgemachten  Salaten  und Steaks oder Würstchen von dem mit Buchenholz geheizten Schwenkgrill zu sättigen. Auch Kuchen und Kaffee sowie erfrischende Getränke fanden bei den Gästen großen Anklang.
Gleich gibt es Leckeres vom Grill. Blick auf den gut besuchten Hof mit Biergartenatmosphäre. Die Besucher sind gut gelaunt. Auch das jüngste OWK-Mitglied hat den Aufenthalt genossen. Gegen Feierabend: die letzten Würste werden von einem der Grillmeister beaufsichtigt!!! Auch die Kids vergnügen sich auf dem weitläüfigen Spielbereich.
  Bilder zum vegrößern anklicken
  Bilder zum vegrößern anklicken
19.08.2017 Samstag
Ein großes Hallo unter den OWK-Senioren gab es bereits im Bus, der sie bis  zum Tor  des  Klubhauses  im  Nauheimer Wald brachte. Gemütlich ging es  dann an den von Ina  Kohrs farbenfroh                                            dekorierten Tischen  zu,  der   Odenwaldklub  spendierte   Kaffee  und  Kuchen.  Nach  einem                                             Willkommensgruß durch  den  Vorsitzenden    Wolfgang  Schmall  verbreitete   Seniorenbe- treuerin Annemarie Sternitzke mit Gedichten und Vorträgrn viel Heiterkeit. Helga Gaffke und Ralf Uhlemann konnten die  Senioren  zu  kräftigem  Mitsingen   von   Wanderliedern  und   früher   gern  gehörten  Liedern                                                  animieren. Nach einem vergnüglichen Nachmittag brachte der Bus alle Senioren wieder wohlbehalten nach Hause.
Ina Kohrs hat schön eingedeckt: die Gäste können kommen. Der kommt an uns nicht vorbei!! Der Bus bringt die Senioren zum Klubhaus, die nicht per Rad oder zu Fuß kommen Gemütliches Beisammensein: plauschen war angesagt. Die Senioren lauschen den Vorträgen von Annemarie. Auf geht´s, jetzt wird gesungen. Für nicht Textsichere Sängerinen und Sänger liegt ein Textheft auf dem Tisch. Annemarie bei einem ihrer Vorträge. Die sangesfreudigen Gäste.
  Bilder zum vegrößern anklicken
Seniorennachmittag
Klubhaus im Nauheimer Wald
27.08.2017 Sonntag
Odenwaldklub Groß-Gerau feiert im Wald Waldfest zieht wieder viele Besucher an
Attraktives für die ganze  Familie  bot  auch  in  diesem  Jahr  wieder  das  familienfreundliche Waldfest des Odenwaldklubs Groß-Gerau.  Im Klubhaus im  Nauheimer  Wald  hatten  Kinder ihren Spaß bei der Tatoo-Aktion und später bei den Spielen auf der Wiese. Auch Schaukeln und  Rutschen  auf                                                  dem großen  Spielgelände war nachmittags angesagt. Bei  den                                                  Glückslosen war der Erlös für die Jugend bestimmt. Viele Helfer sorgten an der  Essstation,                                              in der Küche und an dem Getränkeausschank für das leibliche Wohlder Mitglieder und Gäste,                                              sodass die zahlreichen Besucher einen  gemütlichen Tag am Klubhaus im Wald genießen konnten.
Die Tatoo-Aktion war besonders für die Kleinen interessant. Die Kids nehmen die Spielgeräte in Beschlag. Viele Gäste kamen auch mit dem Fahrrad. Gut besetzter Biergarten. Blick in den besetzten Biergarten. Auch bei den Älteren war treffen angesagt. Pfeilewerfen begeistert immer wieder- auch für die Kleinen interessant. Die Wurfmaschine,wär Trifft den Clown? Familienfreundliches Fest! Mit Kind und Kegel auf der Wiese. Auch die Helfer brauchen eine kleine Pause!
  Bilder zum vegrößern anklicken
06.10.2017 Freitag
Odenwaldklub Groß-Gerau für das Wanderjahr 2018 gerüstet Vielseitiges und interessantes Programmangebot
Vorsitzender  Wolfgang Schmall  begrüßte die 26  an  der  Wanderplanaufstellung  Interessierten  bei  der  Mitgliederver- sammlung des Odenwaldklubs Groß-Gerau. Wanderwart Wolfgang Meinke stellte den Entwurf  des  Wanderplanes  für  2018 vor.  Die  Mitglieder  waren  mit  dieser Planung durchweg einverstanden. Die Touren führen unter anderem in den Odenwald, nach Rheinhessen, ins Kinzigtal, in den Rheingau, an die Lahn und in die Eifel. Auf viele Angebote dürfen die Lauffreudigen gespannt sein.  Außer  einer  Naturschutzwanderung  stehen  8 Ganztages- touren auf dem Programm. Auch Ausflüge über mehrere Tage werden angeboten.  Dazu zählen  die  Frauenwanderung, die  Männerwanderung, die  Familien-Städte-Tour, eine  Streckenwanderung und  eine  Wanderwoche in  die  Eifel.  Für jeden Geschmack und jedes Alter ist  etwas  dabei.  Auch  ist eine  attraktive  Bergwanderwoche  nach  Serfaus  in  Tirol geplant. Natürlich kommen auch die Radfahrer nicht zu kurz und können sich auf schöne Radexkursionen wie  auch auf Ganztagesradtouren, wie beispielsweise zum Grillfest des OWK Goddelau oder zum Rosarium nach Hattersheim freuen. Spaß werden auch die Familien bei  verschiedenen Ausflügen per Rad, mit  dem Zug, per Bus oder auch zu Fuß  haben. Natürlich dürfen die bei den Kids beliebte Familien-Ostereier-Suche, die stimmungsvolle Wald-Nikolaus-Feier oder auch die Kindertanzlehrgänge im Programm nicht fehlen. Gesellige Veranstaltungen sind ebenfalls geplant. Den Anfang macht der Kräppelkaffee. Gefeiert wird auch im Klubhaus am 1. Mai, beim Seniorenmittag, beim Grillfest und beim Waldfest. Mit dem  Oktoberfest wird der Herbst  begrüßt, bevor mit der Kegelwanderung, dem Besuch eines Weihnachtsmarktes und der Weihnachtsfeier das Jahr  verabschiedet wird. Heinz Pitzer trug ein auf das Wandern abgestimmtes Gedicht vor.  Begeistert waren die  Mitglieder  von  den  gezeigten Bildern  und  Filmausschnitten  aus dem  Wanderjahr 2017,  die  Dieter Lochmüller  mit  viel  Engagement  humoristisch zusammengestellt hatte.  Auch Presseberichte  von  vielen  Unternehmungen  zeigten  eine  eindrucksvolle  Rückschau. Vorsitzender Wolfgang Schmall  bedankte sich bei  den  Anwesenden  und  freute  sich,  dass  der  Wanderwart  für  die attraktiven Touren Wanderführer gewinnen konnte und bat um rege Teilnahme bei den Veranstaltungen.
Odenwaldklub feiert unterhaltsames Oktoberfest Sonnenblumenkerne geben Rätsel auf
20.10.2017 Freitag
Mitglieder und Freunde des OWK hatten  sich  zum  Oktoberfest  im  Spiegelsaal  des  Lokals Meteora in Groß-Gerau getroffen. Eine  Augenweide  waren  die  von  Ina Kohrs  mit  oktober- festlichen  Motiven  gebackenen  und  verzierten   Kuchen   sowie  die  bayerisch  dekorierten Tische, an denen sich die 55 Feierlustigen platzierten. Für eine  gelungene  Überraschung  sorgten  auch                                            Hildegard und Dieter Lochmüller  mit ihren originellen  Bierkrügen                                            für jeden Gast. „Ihr  seid  unverzichtbar und unbezahlbar“  unterstrich                                       Vorsitzender  Wolfgang Schmall  seine Dankesrede  an  die  Helfer , die  den   Odenwaldklub                                       besonders unterstützt  hatten  oder  im vereinseigenen                                  Klubhaus   fleißig                                       waren und dafür einen Verzehrbon als Anerkennung                                     erhielten, der von                                       Ina Kohrs  und  René  Gogesch  über- reicht wurde. Kulturwartin                                         Ina Kohrs berichtete Informatives über die Sonnenblume, die schon 2.500 Jahre                              vor Christi in der Region des Mississippis und auch in Mexiko angebaut wurde                                  und nun im Mittelpunkt des Rätsels stand. Beim Schätzen                                    der Sonnenblumenkerne rauchten die Köpfe. Für die  Gewinner hatte es sich gelohnt. Peter Jung konnte sich mit der nur um 5 Kerne verschätzten Anzahl (1.493) der gelben Pflanze als erstes einen tollen Preis aussuchen.  Die  von Winzer Horter  (Köngernheim)  und von der Metzgerei Herbert (Büttelborn) gestifteten Preise waren neben weiteren hübschen Gewinnen hochbegehrt. Gut geraten hatten auch Norbert Anthes, René Gogesch  und  weitere  6 Oktoberfestler. Beste Stimmung verbreitete auch wieder der bekannte Musikus, der zum Schunkeln und Tanzen die Besucher animierte und auch  zwischendurch  für  einige  Lachsalven  sorgte.  Einen  gelungenen  Witz  trug  auch  René Gogesch  vor.  Mit Abschiedsworten von Ina Kohrs und Wolfgang Schmall endete der harmonische und gelungene Abend.  
Hübsche Geschenke für die Rätzel-Gewinner und leckere Oktoberfest-Kuchen. Origineller Bierkrug. Um diese Blume ging es bei dem Rätzel. Blick in das schon stimmungsvolle Publikum. Die " Sonnenblumenkern-Gewinner ". Die Damenriege. Wolfgang Schmall bei seiner Dankesrede an die Helfer. Es wird gesungen und geschunkelt. Die eifrigen Tänzer. Tanzen ist angesagt. Es wird weiter geschunkelt. Leckere Oktoberfest-Kuchen von Ina Kohrs.
  Bilder zum vegrößern anklicken
11.11.2017 Samstag
Odenwaldklub Groß-Gerau zeigt Film über Wanderwoche in Kroatien Mitwanderer schwelgen in Erinnerungen an die gelungenen Touren
Fast kein Stuhl blieb mehr frei bei dem Filmnachmittag im  Haus Raiss.  Wanderwart  Wolfgang Meinke,  der  mit  seiner Ehefrau Edelgard auch die Wanderleitung hatte, war freudig überrascht, so viele  Wanderfreunde begrüßen  zu  können. Nicht nur die Teilnehmer der großartigen 7-Tage-Reise nach Kroatien,  sondern auch viele Interessierte hatten sich  zum Filmnachmittag eingefunden. Beim  gemütlichen Kaffeetrinken und  einem gut bestückten  Kuchen-Buffet schauten  sich mehr  als 40 Personen den von Reinhard Roth perfekt  gedrehten Film über die  Mehrtagewanderung an  der  Makarska Riviera, einem Abschnitt der kroatischen Adriaküste in  Dalmatien, an. Eine  Auswahl von Bildern,  die  von  Heinz Pitzer beigesteuert wurden, rundete den gelungenen Nachmittag ab. Vorsitzender Wolfgang Schmall bedankte  sich  bei  allen  Akteuren und  Wanderfreunden  und  hofft, dass  sich  für  die Mehrtagewanderung  2018  nach  Monschau in der  Eifel  auch  viele  Mitwanderer  anmelden  werden. Zum  feierlichen Abschluss des Wanderjahres lädt er noch  zum Auszeichnungsfest und  zur  Weihnachtsfeier am  17. Dezember  in  das  Lokal „Zum Wagenrad“ ein.
Vor Beginn Gedankenaustausch und Blick in die ausliegenden Infos. Begrüßung durch Wanderwart Wolfgang Meinke. Blick auf die Runde, die den selbstgebackenen Kuchen genießt.
  Bilder zum vegrößern anklicken
Seite 3
Weitere Bilder und Berichte Seite:
Weitere Bilder und Berichte Seite:
2,
3,
1,
4,
5,
2,
3,
1,
4,
5,