News  AKTUELL News  AKTUELL Bilder Veranstaltungen
Odenwaldklub     Groß-Gerau
1921 e.V.
Seite 2
Weitere Bilder und Berichte Seite:
05.02.2023 Sonntag
2023
OWK Kräppelkaffee
OWK Groß-Gerau steigt in die fastnachtliche Bütt
Kräppelkaffee unter dem Motto „Hurra, wir leben noch!“
Da staunte das bunt gekleidete Publikum nicht schlecht, denn 100 Mitglieder und Gäste hatten sich im Dorfgemeinschaftshaus in Berkach zu einem attraktiven Kräppelkaffee mit allerhand Überraschungen eingefunden.Vorsitzender Wolfgang Schmall läutete die Kräppelsaison des OWK’s Groß-Gerau ein. Ina Kohrs als Organisatorin und „Showmasterin“ begrüßte mit lautem Helau die Narrenschar zum lustigen, bunten Fastnachtstag. Die Tanzgruppen „Stars“, „Blue Diamonds“ und „Die flinken Flöhe“ unter der Leitung von „Beffi“ Steffi Höll von der Tanzschule Ballatina in Rüsselsheim begeisterten mit ihren flotten Tänzen das Publikum. Und so durfte keine Gruppe ohne Zugabe die Bühne verlassen. Protokollerin Hildegard Neiß wurde durch Ina Kohrs würdig vertreten. Das ganze Jahr hatte Hildegard in wohlgereimten Worten Revue passieren lassen. Den wohlverdienten Applaus dafür wird Ina an Hildegard weitergeben. Mit der Kundin Rosel Wolk hatte Apotheker Heinz Pitzer schon seine liebe Not und so hatten beide die Lacher auf ihrer Seite. Viel zu erzählen hatte auch Josef Merkendorfer über seine Methoden, abnehmen zu wollen. Mit viel Beifall verließ er die Bütt. Heiße Höschen suchte das Röschen Brigitte Reitz für den Winter in vielen Geschäften, aber am Ende nahm sie die Sache selbst in die Hand und heraus kam ein von dem närrischen Volk unter viel Gelächter bewunderte „Bux“ bis an die Knie.
Vorsitzender Wofgang Schmall und "Showmeisterin" Ina Kohrs begrüßen die Narrenschar Tanzgruppe von der Tanzschule Ballatina in Rüsselsheim Die flinken Flöhe von der Tanzschule Ballatina in Rüsselsheim Unter der Leitung von "Beffi" Steffi Höll von der Tanzschule Ballatina in Rüsselsheim Ina in Vertretung für Hildegard Neiß Kundin Rosel in der Apotheke Apotheker Heinz und Kundin Rosel Josef Merkendorfer, Vortrag über Methoden, abnehmen zu wollen
Mit musikalischer Untermalung konnten dann alle zur Stärkung Kräppel essen und Kaffee trinken, bevor sich das nächste Highlight ankündigte. Mit einem flotten Cancan in Rock und Langhaar bot Funkemariechen Ralf Uhlemann einen fulminanten Einmarsch. Bei seinem närrischen Vortrag mit Ratschlägen, wie man ein echtes Funkemariechen wird, hatten die Lachmuskeln der OWK’ler viel zu tun. Heiter ging es bei Erdbeerfrau Veronika Winne zu. Über viele Probleme berichtete sie, mit welchem Kostüm man überhaupt noch auf die Fastnacht darf. Mit ihrer „Erdbeere“ hatte sie die richtige Wahl getroffen. Überaus begeistert war das Publikum von den lustigen Witwen Ina Kohrs, Doris Heisel - Neumann, Ingeborg Horn und Buffi ( Steffi Höll ). Überaus gewitzt erzählten sie von ihren „Taten“, wie sie ihre Männer abservierten. Humorvoll trug Wolfgang Schmall die Wette einer alten Dame vor, die mit einem Knalleffekt gewonnen wurde. Wer ihn kennt, der weiß, dass Michel Kornmann als „Penner Fränzchen“ kein Blatt vor den Mund nimmt und die Politik mit heiteren und ernsten Worten durch den Kakao zieht. Auch Erinnerungen an frühere Zeiten durften dabei nicht fehlen. Viel Applaus für s einen Vortrag war die Belohnung. DANKE ROLF Ein letztes Mal Kräppelkaffee im Dorfgemeinschaftshaus Berkach: mit bewegenden Worten verabschiedet sich Rolf Lochmann vom OWK, denn am 30.04. wird der allseits beliebte Wirt seine Küche schließen und eine Ära zu Ende gehen. Zuvor darf der Odenwaldklub am 17. März noch seine Mitgliederversammlung abhalten. Am Ende der Kräppel-Fastnacht bedankte sich Ina Kohrs, die mit viel Charme und Witz durch das Programm geführt hatte und noch einige Helfer zu ihrer Unterstützung sucht, bei den vielen Mitwirkenden und bei allen närrischen Anwesenden für ihr Kommen. Ralf Uhlemann richtet einen großen Dank an Ina Kohrs, ohne sie wäre so eine tolle Fastnachtsveranstaltung nicht möglich.
Blick in das interessierte Publikum Brigitte, Josef, Rosel u Heinz, Michel, Ralf Ina bedankt sich bei Rolf Unser Musiker "Michel" Ralf Uhlemann richtet großen DANK an Ina
Bier
Das war das Motto 2023
Weitere Bilder und Berichte Seite:
Bilder zum vegrößern anklicken
17.03.2023 Freitag
Harmonische Mitgliederversammlung des Odenwaldklubs Groß-Gerau
Erfolgreiche Nachwahlen – viele Ehrungen
Wie der Odenwaldklub berichtet, zeigten 43 Anwesende Interesse am Verein durch Teilnahme an der harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Wolfgang Schmall folgten die interessanten Berichte über die Wandertätigkeit, die Kassengeschäfte, die Wanderjugend, die Radwandergruppe, die Naturschutzarbeit, das OWK-Klubhaus, die Kultur- arbeit sowie die Klubveranstaltungen. Als Dank für die geleistete Vorstandsarbeit schloss sich die einstimmige Entlastung durch die Mitglieder an. Interessant aus den Berichten sind folgende Angaben für 2022: erwandert wurden 432 km, 190 km wurden mit dem Rad zurückgelegt. Hierfür engagierten sich 22 ehrenamtliche Wanderführer. Nachdem Wolfgang Meinke sein Amt als Wanderwart Ende 2022 aufgegeben hat, wurde Beate Bolbach einstimmig zur Wanderwartin gewählt. Weitere Wahlen standen noch an für den Hüttenwart René Gogesch. Auch er erhielt ein einstimmiges Votum. Einstimmig gewählt wurde auch Beisitzer Reiner Dietz, der mit Annerose Kohlhaas die Hüttendiensteinteilung vornimmt und auch als Helfer im Klubhaus eine große Stütze ist. Wolfgang Schmall bedankte sich bei den Mitgliedern für die ausnahmslose Zustimmung und bei den Gewählten für die Bereit- schaft, dem Vorstand anzugehören und Aufgaben zu übernehmen. Folgenden Mitgliedern wurde für 25 Jahre Zugehörigkeit gedankt: Erdmute und Jürgen Schade. 30 Jahre gehören dem Verein an: Marianne und Fred Diehl und Dieter Stelzer. Für 40-jährige Treue wurden Ulrike und Winfried Fassbinder sowie Monika Kreer, Hannelore und Rüdiger Scherf geehrt. Als Bezirksvorsitzender dankt Heinz Pitzer Werner Radke für stolze 60 Jahre Mitgliedschaft. Drei Wanderfreunde konnten auch mit dem Deutschen Wanderabzeichen des Deutschen Wanderverbandes ausge- zeichnet werden, wozu sie mindestens 200 km bei mindestens 10 Wanderungen zu absolvieren hatten. Sieben besonders im Groß-Gerauer OWK engagierte Mitglieder erhielten das Ortsgruppenehrenzeichen. Vorsitzender Wolfgang Schmall und Bezirksvorsitzender Heinz Pitzer freuten sich, für langjähriges Engagement Norbert Anthes und Dieter Lochmüller das „Ehrenzeichen für Treue Klubarbeit in Silber“ und Marlis Bebensee, Traudl Pitzer- Wagner und Wolfgang Meinke das „Ehrenzeichen in Gold“ des Gesamt-OWK‘s verleihen zu können. Zum Ausklang wurde noch eine gelungene Lochmüller’sche Ton-Bild-Show der Aktivitäten des vergangenen Jahres 2022 und des ersten Vierteljahres 2023 gezeigt, die sich keiner entgehen ließ.
Blick in den Saal auf die interessierten Mitglieder Wanderwartin Beate Bolbach Beisitzer Reiner Dietz Vereinsinfos zum Mitnehmen liegen aus Tagesordnug und Hinweis auf die Verwendung der Bilder Reinhard überwacht die Eintragung der Mitglieder Ton-Bild-Show: Streicheleinheiten für den Beamer Rosel Wolk dankte Ute Rauch für Ihr Engagement Besonders engagierte erhalten das Ortsgruppenehrenzeichen Vom Gesamt-OWK werden"Ehrenzeichen für Treue Klubarbeit" in Silber und Gold verliehen Sehr aktive Wanderer erhalten vom Deutschen Wanderverband ausgestellte Urkunden Der langjährige Wanderwart Wolfgang Meinke erhält Wanderutensilien als Dankeschön Wolfgang bedankt sich bei den Mitglieder Ein Dankeschön an Wolfgang Meinke Hüttenwirt Renè Gogesch
Bilder zum vegrößern anklicken
OWK-Stammtisch
13.04.2023 Donnerstag
Treffen im „ Sandböhl Café “ zu einem gemütlichen Plausch.
25.03.2023 Samstag
Arbeitseinsatz am Klubhaus
Klubhaus wird auf die Saisoneröffnung vorbereitet
01.05.2023 Montag
Odenwaldklub Groß-Gerau feiert im Klubhaus
Gelungener Start am 1. Mai
„Hallo, Ihr seid ja auch da!“ hat man an diesem Tag oft gehört im OWK-Klubhaus. Bei flotten Weisen der Nauheimer Musiker ließen es sich die Gäste gut gehen. Der Ansturm war enorm, sodass die Helfer alle Hände voll zu tun hatten. Grillbratwurst, Handkäs‘ mit Musik, Eintopf, Fischbrötchen, Käsestangen oder auch Kuchen ließen keinen Wunsch offen. Gut frequentiert war auch die Theke, an der Bier und Äppler aus dem Fass ins Glas gezapft wurde. Aber auch entsprechend dem Monat gab es leckere Maibowle zu trinken. Ein sonniger Tag mit vielen fröhlichen Gästen, Mitgliedern, Freunden oder Bekannten ging zu Ende und die Helfer freuten sich, dass wohl allen der harmonische Tag lange in Erinnerung bleiben wird – zumindest bis zum 16. Juli, da findet nämlich das allseits beliebte Grillfest im Klubhaus statt.
Kunterbuntes zum Mitnehmen Kurze Verschnaufpause der drei ehrtenamtlichen Helfer Heinz und Manfred an der Kasse OWK - Hüttenwirt Rene Blick in den gut besetzten Gastgartenj
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken
17.06.2023 Samstag
Seniorennachmittag beim OWK Groß-Gerau
Sonniges Treffen im OWK-Klubhaus
Für viele OWK-Senioren war es ein fröhliches Wiedersehen beim Seniorennachmittag, zu dem der Vorstand ins Klubhaus im Nauheimer Wald eingeladen hatte. Vorsitzender Wolfgang Schmall begrüßte alle und freut sich mit seinen Helfern, dass trotz sommerlichen Temperaturen viele am gemütlichen Beisammensein teilgenommen haben. Bei Kaffee und Kuchen verging die Zeit wie im Flug. Ina Kohrs hatte nicht nur dekorativ die Tische gedeckt, sondern jedes OWK-Mitglied durfte ein hübsch dekoriertes Glas mit leckerer, selbstgekochter Erdbeermarmelade als Geschenk nach einem gelungenen Nachmittag auf den Nachhauseweg mitnehmen.
Ina hat die Tische für die Senioren eingedeckt In unmittelbarer Nähe konnte ein Buntspecht beobachtet werden Senioren entspannt bei Kaffe und Kuchen und netten Gesprächen Die Senioren entspannt und in guter Laune bei Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen Ina mit der selbst gekochten Erdbeermarmelade
Bilder zum vegrößern anklicken
16.07.2023 Sonntag
Grillfest beim Odenwaldklub Groß-Gerau im Nauheimer Wald
Am Tag vor dem Grillfest waren div. Arbeiteinsätze erforderlich… der Innenhof musste hergerichtet werden… Aufbau des Grills…Ausgabestation für Grillgut und Salate mit Pavillon.. hausgemachte Salate.
Der Aushangkasten am Klubhaus muss erneuert werden Marita, Marlis, Hildegard und Rosel besprechen gerade die zu erledigenden Arbeiten Hildegard und Marlis beim Kartoffel schälen Herbert und Heinz suchen die Arbeit Roland , Herbert und Rudi am Schaffen
Das Grillfest am Sonntag konnte bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen mit vielen Mitgliedern und Gästen gefeiert werden. Die Idylle des im Nauheimer Wald gelegenen Klubhauses des Odenwaldklubs zog die Besucher an. Besonders viele Radfahrer aus der Umgebung machten Station, um sich an frischen, hausgemachten Salaten und Steaks oder Würsten von dem Schwenkgrill zu sättigen! Auch Kuchen und Kaffee sowie erfrischende Getränke fanden bei den Gästen großen Anklang.
Blick auf "Fressgass" und Besucher Goddelauer OWK Freunde Langsam füllt sich der Biergarten Freier Eintritt Die Grillmeister beim Anfeuern Das Küchenpersonal ( drei von vielen)
17.09.2023 Sonntag
Theken-Team Tisch mit den Tombolagewinnen Kontrollblick ob alles OK ist Die Kasierer Manfred und Heinz Viele Drahtesel vor dem Klubhaus Die Gäste im Biergarten Infokasten Erneuerung Griller Reiner und Reinhold
Attraktives für die ganze Familie bot auch in diesem Jahr wieder das Familienfreundliche Waldfest des Odenwaldklubs Groß-Gerau. Im Klubhaus im Nauheimer Wald hatten Kinder ihren Spaß bei den Spielen auf der Wiese, wobei das Pfeilwerfen der Favorit war. Kleine Geschenke lockten als Belohnung. Auch Schaukeln und Rutschen auf dem großen Spielgelände war nachmittags angesagt. Bei den Glückslosen war der Erlös für die Jugend bestimmt. Viele Helfer sorgten an der Essstation, in der Küche und an dem Getränkeausschank für das leibliche Wohl der Mitglieder und Gäste, sodass die zahlreichen Besucher einen gemütlichen Tag am Klubhaus im Wald genießen konnten. Am Tag zuvor hatten viele OWK - Helfer beim Arbeitseinsatz alles gut vorbereitet, vom Kartoffeln schälen bis zum Tische im Außenbereich gründlich säubern. Ein voller Erfolg, wie man beim Waldfest am nächsten Tag in den Gesichtern der zufriedenen Gäste sehen konnte.
Odenwaldklub Groß-Gerau feiert im Wald - Waldfest zieht wieder viele Besucher an
Hildegard beim Zusammenstellen und Verpacken der Gewinne Reiner, Roger Roland und Reinhold: " Welche Stellung des Grills ist optimal?" Nach dem Einsatz am vortag ist gemeinsames Mittagessen angesagt Die Gäste können kommen- die Preise der Glückstombola sind aufgebaut Blick auf die Gäste Richard betreut das Pfeilwerfen Wider Erwarten ist das Werfen vo Tischtennisbällen in den Blecheimer nicht so einfach wie gedacht Blick in den Biergarten
03.11.2023 Freitag
Odenwaldklub Groß-Gerau feiert 2. Äpplerfest
Rätsel, Geige und Gitarre beim Äppler
Mitglieder und Freunde des OWK hatten sich zum Äpplerfest im gemütlichen Saal „Das Brauhaus“ in Haßloch getroffen. Vorsitzender Wolfgang Schmall und Ina Kohrs waren freudig überrascht, dass sie über 60 Feierlustige begrüßen konnten. Für eine gelungene Überraschung sorgte auch Hildegard Lochmüller mit einer gebastelten Naschkiste, gefüllt mit leckerem passenden Inhalt für jeden Gast. „Ohne Euch wäre der OWK nicht lebensfähig“ unter- strich Vorsitzender Wolfgang Schmall seine Dankesrede an die Helfer, die den Odenwaldklub besonders unterstützt hatten oder im vereins- eigenen Klubhaus fleißig waren. Als Dank verteilten „Wirtin“ Ina Kohrs und Helferin Doris Verzehr-bons an alle Helfer. Wissens- wertes erfuhren die Feiernden von Ina Kohrs, was es von Äpplerfesten und ihren Anfängen zu berichten gab. Großes Rätselraten gab es um die Anzahl der „Tannengickel“, die von den OWK’ler zu erraten war. Die Gewinner René und Hanne Gogesch, Manfred Göbel, Waltraud Owtschinikow, Hildegard Lochmüller, Reinhard Roth, Rosel Wolk, Ljubica Sander, Leo Bauer sowie Roland Wärtel konnten sich hübsch verpackte Preise - u. a. gestiftet von der Metzgerei Herbert, Käserei Horst und Winzer Udo Horter - bei Kohrs abholen. Nach leckerem Essen und schmackhaftem Äppler-Kuchen als Nachtisch von Doris Heisel - Neumann hatte Magnus Winter seinen großen Auftritt. Mit flotten Songs begeisterte er die OWK’ler und auch Heini Kolb mit seiner Ehefrau Renate bekamen viel Applaus für die spontanen Liederbeiträge mit Gitarre und Geige. DJ Günter gab sein Übriges, wobei es viele nicht mehr auf den Stühlen hielt. Er erfüllte sogar Musikwünsche, bei denen mitgesungen, geschunkelt und getanzt wurde. Mit Abschiedsworten von Ina Kohrs und Wolfgang Schmall endete der harmonische und familiäre Abend.
Ina und Wolfgang berüßen die Gäste Am Saalanfang  konnten die Gewinne des Ratspiels in Augenschein genommen werden Magnus Winter bringt den OWK´lern mit eigenem Song auf Vordermann Blick in die Menge- die OWK´ler sind gut gestimmt Eheleute Kolb mit Ina Kohrs Die 10 Gewinner stellen sich zusammen mit Ina Kohrs dem Fotografen Ina mit einem Preis der gestiftet wurde Die musizierenden Eheleute Kolb mit Ina Kohrs stimmen das Publikum an Die geschätzten Zapfen werden notiert
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken
2,
3,
1,
4,
5,
2,
3,
1,
4,
5,