News  AKTUELL News  AKTUELL Radwandern
Odenwaldklub     Groß-Gerau
1921 e.V.
Seite 1
Weitere Bilder und Berichte Seite:
2,
1,
Weitere Bilder und Berichte Seite:
2021
10.08.2021 Dienstag
100 Jahre ODENWALDKLUB Ortsgruppe Groß-Gerau 1921 e.V.
1921 - 2021
4,
Radler des OWK Groß-Gerau endlich wieder unterwegs
Erste Radtour im Jahr 2021
Corona griff fast ein halbes Jahr in die Speichen, bevor die Radfahrgruppe des Odenwaldklubs Groß-Gerau ihre monat- lichen Radtouren wieder aufnehmen konnte. Nachdem die Fahrt im Juli d. J. wegen Regens ausfallen musste, holten die Radler in diesem Monat die Fahrt nach. Über den Klangweg und einem Teilstück des Menzelweges am Schwarzbach führte der Weg durch den Wald. Am See- rosenteich wurde eine kurze Pause eingelegt und fleißig fotografiert. Das Ziel war die Eisdiele im "Blauen See" in Rüsselsheim/Königstädten. Den Beginn der Schönwetterperiode an diesem Tag genossen 18 Teilnehmer im Freien bei so manchen Leckereien. Auch der Rückweg führte fast nur durch Wald. Auf die nächste Radtour dürfen sich die OWK’ler und Gäste freuen, die am 7. September nach Mörfelden führt.
Begrüßung in Nauheim an den Holzwildschweinen. Die Seerosen in voller Blüte-lohnendes Foto. "Männerrunde" im Café im Blauen See in Rüsselsheim Die  fast "Damenrunde". Aufbruch: Rad aufschließen,Helm aufsetzen.. und los geht es.
2,
1,
4,
Der Radweg führt die OWK`ler heimwärts.
07.09.2021 Dienstag
Odenwaldklub Groß-Gerau ist per Pedes unterwegs
Rad-Tour vorbei an Wiesental zum Naturfreundehaus Mörfelden
Bei bestem Radlerwetter starteten 27 Teilnehmer des OWK Groß-Gerau an der Mönchbruchhütte im Wald zur Fahrt ins Naturfreundehaus Mörfelden. Über die Nikolauspforte führte der Weg zum idyllisch gelegenen Wiesental mit dem heute als Forsthaus genutzten Anwesen. Im Jahr 1725 gab es fünf Pavillons. Hier wurde ein kurzer geschichtlicher Einblick in die Vergangenheit der früheren Jagdhofanlage gegeben. Sie geht auf Landgraf Ernst Ludwig zurück und wurde 1725 errichtet. Das Jagdschloss Mönchbruch zum Vergleich 1730 und Schloss Wolfsgarten im Jahre 1722. Beim Anblick des Bornbruchsees, der als nächster Halt kam, waren die Radler fassungslos ob der Veränderung. Wo früher schöne alte Bäume die Hütte am See umgaben, war jetzt alles kahl. Das waren die Auswirkungen des starken Sturmes vor drei Jahren, der besonders Mörfelden getroffen hatte. Am Ziel angekommen, genossen alle den Aufenthalt im schönen Biergarten des Naturfreunde- hauses. Auf kurzer Strecke über Mörfelden kamen die Teilnehmer zufrieden nach 30 km Strecke wieder wohlbehalten Zuhause an.
Treffpunkt an der Mönchbruchhütte. Überrascht schauen alle drein: Ist das wirklich der Bornbruchsee? Ausblick aus der Schutzhütte am See. Blick aus der Schutzhütte. Einsam und baumlos steht die Schutzhütte am See. Am Seeufer ein großer Krebs. Am Seeufer wird ein großer Krebs gesichtet. Im Biergarten des Naturfreundehauses kamen die OWK-Radler unter. Die Nachhut auf der Rückfahrt Richtung Mörfelden.
Bilder zum vegrößern anklicken
Bilder zum vegrößern anklicken